Cargobike-Testmöglichkeiten

Ist ein Cargobike etwas für mich, meine Familie, meinen Betrieb? Und wenn ja, welches Modell? Das lässt sich schwer am Bildschirm herausfinden. Testfahren unterschiedlicher Modelle ist das A&O. Testmöglichkeiten bieten:

Händler und Hersteller

In Großstädten gibt es meist Cargobike Fachgeschäfte mit einer größeren Modellauswahl. Aber auch in Kleinstädten und im klassischen Fahrradhandel nimmt das Cargobike-Angebot zu. 

Im Fachgeschäft erhalten Sie kompetente Beratung und eine Einweisungen vor der Testfahrt. Kaufinteressierte können oft auch ein Cargobike über Nacht oder über’s Wochenende ausleihen. Der Preis dafür wird bei späterem Kauf verrechnet.

Manche Cargobike-Hersteller bieten auch selber Testmöglichkeiten an. Zum Beispiel, weil sie auch oder ausschließlich auf den Direktvertrieb setzen. Das ist im B2B-Geschäft oder bei kleineren Herstellern öfter der Fall. Auf den Webpages der Hersteller finden sich meist verlässliche Informationen über das Händlernetzwerk oder sonstige Testmöglichkeiten.

Übersicht Händler

Eine Übersicht über Cargobike-Händler im deutschsprachigen Raum bietet das Portal  Nutzrad.de. Leider ist sie nicht mehr aktuell und längst nicht vollständig. Suchen Sie zusätzlich über Suchmaschinen nach „Cargobike“ bzw. „Lastenrad“ und dem Namen Ihrer Stadt. Und schauen Sie sich die Händlerübersichten auf den Seiten von Cargobike-Herstellern an

cargobike.jetzt plant zusammen mit dem europäischen CityChangerCargoBike-Propjekt einen umfassenden Cargobike-Marktüberblick, der in der 2. Jahreshälfte 2020 online gehen soll (zur Projektankündigung). 

Übersicht Hersteller

Eine Auswahl von Cargobike-Herstellern sind auf der Supporter-Seite von cargobike.jetzt und im Bilderslider des Berichts über Cargobikes @EUROBIKE 2019 verlinkt. Auch das Portal Nutzrad.de bietet hier eine (leider nicht aktuelle und vollständige) Übersicht.

cargobike.jetzt plant zusammen mit dem europäischen CityChangerCargoBike-Propjekt einen umfassenden Cargobike-Marktüberblick, der in der 2. Jahreshälfte 2020 online gehen soll (zur Projektankündigung).

Sharing-Systeme und Verleihangebote

In immer mehr Städten und Gemeinden gibt es Sharing-Systeme oder Verleihangebote für Cargobikes. Sie erlauben ein kostengünstiges und manchmal auch kostenloses Testen im privaten Alltag.

Auch für die gewerbliche Nutzung gibt es zunehmend Verleihangebote – von der kurzfristigen Nutzung einzelner Modelle bis zu längerfristigen Flottenlösungen inklusive Service.

Hier geht’s zur Städteliste Cargobike Sharing-Systeme in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Einen Überblick auch über private und gewerbliche Verleihangebote bietet www.velogistics.net (wegen Neukonzeption aktuell nicht erreichbar, Stand März 2019)

Messen und Events

Auf Fahrradmessen und -festivals sind Cargobikes oft ein besonderes Highlight mit eigenem Ausstellungs- und Tetsbereich. Hier lassen lassen sich besonders viele Modelle testen.

Noch mehr gilt das für spezielle Cargobike-Events wie die Cargobike Roadshow, das International Cargo Bike Festival und Cargobike-Rennen.

Zunehmend stehen gewerbliche Cargobikes auch bei Fachveranstaltungen zum Wirtschaftsverkehr und auf den klassischen Nutzfahrzeugmessen zum Testen bereit.

Anstehende Messen und Events mit Cargobike-Testmöglichkeit gibt’s hier im Terminüberblick.

Testprojekte

Ein gutes Förderinstrument für die private und gewerbliche Cargobike-Nutzung sind Projekte mit einer längerfristigen Testmöglichkeit.

Aktuelle Projekte:

  • In Hessen: Radfahren neu entdecken – in wechselnden hessischen Kommunen für private und gewerbliche Cargobikes
  • In Österreich: KlimaEntLaster– von 2019 bis 2021 in Mattersburg, Amstetten und Freistadt für private gewerbliche Cargobikes