„flottes Gewerbe“: Moderne E-Lastenräder für Betriebe

Das Test-Projekt für E-Lastenräder
im Gewerbe

Moderne E-Lastenräder haben ein großes Potenzial im Wirtschaftsverkehr. Doch nichts ist überzeugender als ein Praxistest. Unter der Überschrift „flottes Gewerbe“ organisiert cargobike.jetzt – im Auftrag von Kommunen – Test- und Beratungsangebote für die lokale Wirtschaft.

„flottes Gewerbe“ bringt Betriebe aufs Lastenrad

Ob Handwerk oder Lieferdienst – immer mehr Unternehmen interessieren sich für moderne E-Lastenräder. Vor allem in Innenstädten bietet der emissionsfreie Transport ohne Stau und Parkplatzsuche eine attraktive Alternative zu Pkw und Diesel-Van. Die Modellvielfalt ist groß, die Einsatzmöglichkeiten zahlreich. Doch lokale Test- und Service-Angebote für gewerbliche Lastenräder sind oft noch begrenzt. Oder wenig bekannt. Hier setzt das Projekt „flottes Gewerbe“ an. Wir bieten:

  • Durchführung mehrwöchiger Lastenradtests für Betriebe vor Ort
  • Aktionstage mit Testparcours
  • Verbesserung von Test- und Beschaffungsmöglichkeiten durch die Vernetzung von Händler und Herstellern
  • Individuelle Beratung von Unternehmen hinsichtlich des Einsatzes von gewerblichen Lastenrädern im Fuhrpark

flottes Gewerbe 2024

Aachen | 28.05. – 27.06.2024
Augsburg | 18.06. – 19.07.2024
Frankfurt am Main | 06.07. – 09.08.2024
Stuttgart | 09.09. – 11.10.2024 | Bewerbungsformular (Bewerbungsfrist: Sonntag, 14. Juli 2024)
Mainz | KW 41 – 45 | weitere Informationen folgen

  • Wenn Sie als Kommune oder Hersteller Interesse an einer Teilnahme haben, kontaktieren Sie uns!
  • Betriebe, die Interesse an „flottes Gewerbe“ haben, können in den jeweiligen Partnerstädten am Testformat teilnehmen. Hier gehts zu den aktuellen Städten und Teilnahmebedingungen.
    Darüber hinaus gibt es immer die Möglichkeit, Testräder bei den Herstellern anzufragen.
    Betriebe aus Städten, in denen „flottes Gewerbe“ bereits zu Gast war, finden Informationen in den stadtspezifischen Webangeboten.

2023 haben diese Städte teilgenommen: Düsseldorf | Stuttgart | Frankfurt | Karlsruhe | Bamberg

Unternehmen steigen aufs Lastenrad

In jeder Partnerstadt haben Unternehmen die Möglichkeit, sich für eine mehrwöchige Testphase zu bewerben, in der sie kostenlos ein E-Lastenrad zur Verfügung gestellt bekommen. Dabei kann „flottes Gewerbe“ auf einen breiten Pool moderner E-Lastenräder unterschiedlicher Hersteller zurückgreifen. Ob Handwerk, Lieferdienst oder Stadtreinigung – für nahezu jedes Unternehmen und jedes Transportgut gibt es ein passendes Lastenrad! In unseren Räderkatalogen finden Sie die Räder aus „flottes Gewerbe“ 2022 und 2023 – jeweils mit einem Überblick über wichtige Eckdaten (Größe, Gewicht, Zuladung, Preis u.v.m.). Überlegen Sie sich, welche Art von Lastenrad für Sie und Ihr Unternehmen in Frage kommt und wie Sie das Lastenrad einsetzen wollen. Nutzen Sie dazu gerne unsere hier verlinkten Orientierungsfragen.

Bewerbungszeiträume 2024
Aachen | Bewerbungszeitraum beendet
Augsburg | Bewerbungszeitraum beendet
Frankfurt am Main | Bewerbungszeitraum beendet
Stuttgart | Bewerbungsfrist: Sonntag, 14. Juli 2024
Mainz | nähere Informationen folgen

Sollte in Ihrer Stadt „flottes Gewerbe“ aktuell nicht ausgerichtet werden: Kein Problem! Wir beraten Unternehmen auch individuell zu Einsatzmöglichkeiten von Lastenrädern und Anhängern. Kontaktieren Sie uns! Unsere Informationsseiten bieten einen Überblick über Kaufprämien, Modelle, Aufbauten und Nutzungsformen, sowie Wissenswertes zu Rechts- und Sicherheitsfragen.

Schritt für Schritt zum Lastenrad

Für Unternehmen aus Städten, in denen „flottes Gewerbe“ bereits stattgefunden hat, wurde im Rahmen der Projektdurchführung die Übersicht „Schritt für Schritt zum Lastenrad“ erstellt. Hier finden Unternehmen alle wichtigen Informationen rund um die Anschaffung von gewerblichen Lastenrädern mit einem speziellen Fokus auf Händler und Angebote vor Ort. Umfassende Informationen und die richtigen Ansprechpartner:innen vor Ort helfen bei den Fragen ob, wie und welche gewerblichen Lastenräder zum eigenen Bedarf passen.

Das Webangebot „Schritt für Schritt zum Lastenrad“ gibt es bereits für folgende Städte:

Unser Testrad-Pool für Betriebe jeder Art

Vom kompakten Stadtflitzer bis zum kraftvollen Schwerlastrad mit zwei Kubikmeter Ladevolumen: Unser Testrad-Pool umfasst Lastenräder und Anhänger für eine Vielfalt an gewerblichen Anwendungen.

Hier finden Sie unsere Räderkataloge der letzten beiden Jahre:
Katalog 2022 (PDF, 3.3 MB)
Katalog 2023 (PDF, 6 MB)

Öffentliche Aktionstage mit Test-Parcours

In jeder Partnerstadt findet ein öffentlicher Aktionstag statt. Bei den Aktionstagen von „flottes Gewerbe“ werden mehrere unterschiedliche, gewerbliche E-Lastenräder und Anhänger präsentiert. Alle diese E-Lastenräder und Anhänger können von Unternehmen unverbindlich probefahren und verglichen werden. Dazu gibt es kompetente Beratung direkt vor Ort.

Aachen | Donnerstag, 27.06.2024 13 – 18 Uhr, Platz für Demokratie, Am Büchel
Augsburg | Freitag, 19.07.2024 11:30 – 16:30 Uhr, Martinipark
Frankfurt am Main | Samstag, 06.07.2024 10:00 – 13:00 Uhr, Eurobike, Freigelände F10 Stand F08a
Stuttgart | Mittwoch, 18.09.2024, Zeit und Ort folgen
Mainz | Termin folgt

Kommunen bringen „flottes Gewerbe“ in Ihre Stadt

Das Format „flottes Gewerbe“ wird im Auftrag von Kommunen durchgeführt. In den Teilnehmer-Städten entwickelt „flottes Gewerbe“ Test- und Beratungsangebote für Betriebe. Ob als Vollprogramm oder als kleinere Variante. Informieren Sie sich und holen Sie „flottes Gewerbe“ auch in Ihre Stadt!

Presse

Presseinfos
Bildmaterial
Medienberichte
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontakt

Anfrage Beratung
flottesgewerbe@cargobike.jetzt
Kirsten Havers

Projektleitung „flottes Gewerbe“
Kirsten Havers
+49 157 835 127 20
kirsten.havers@cargobike.jetzt

Alexander Lutz

Ansprechpartner für Kommunen
Alexander Lutz
alexander.lutz@cargobike.jetzt

„flottes Gewerbe“ wurde von cargobike.jetzt in Kooperation mit der Stadt Karlsruhe entwickelt und 2022 als Vollprogramm erstmalig im Auftrag der Stadt Karlsruhe und der Landeshauptstadt Stuttgart durchgeführt.


Teilen?