Was macht die Cargobike-Förderung, Herr Minister?

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann im Interview über die Cargobike-Kaufprämie und die RadSTRATEGIE im Südwesten.

 

 

cargobike.jetzt: Herr Hermann, Ihr Ministerium für Verkehr hat im September eine Kaufprämie von 50 Prozent (max. 4.000 €) für gewerbliche eCargobikes eingeführt. Auf Bundesebene gibt es eine Kaufprämie nur für E-Autos. Wieso setzt Baden-Württemberg bei der Förderung von Elektromobilität auch auf eCargobikes?

Zum 200. Geburtstag des Fahrrads tourte eine Wanderausstellung auf Cargobikes durch Baden-Württemberg. Minister Hermann beim Fahrtest.

Winfried Hermann: Moderne Mobilität ist mehr als E-Autoförderung! Die Anforderungen an Transportmöglichkeiten im urbanen Raum haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Die Innenstädte werden durch immer weiterwachsenden Güterverkehr belastet und immer häufiger müssen kleinteilige Sendungen an viele unterschiedliche Stellen geliefert werden, etwa von Paketdienstleistern. Das Lastenfahrrad ist da eine nachhaltige Alternative zu kleinen Lieferfahrzeugen. Darüber hinaus sind Luftqualität und Stau zwei Herausforderungen, vor denen viele Städte stehen. E-Lastenrädern können hier ein Teil der Lösung sein. Nach nur wenigen Wochen Laufzeit wurden bereits fast Hundert Anträge auf Förderung von E-Lastenrädern eingereicht.

Bei der Internationalen Leitmesse Eurobike 2015 in Friedrichshafen.

cargobike.jetzt: Anfang 2016 hat die grün-rote Landesregierung die RadSTRATEGIE beschlossen. Darin spielen auch Cargobikes eine prominente Rolle. Welche Bedeutung hat die RadSTRATEGIE für die neue grün-schwarze Landesregierung und wie steht es um die Cargobike-Förderung jenseits der neuen Kaufprämie?

Winfried Hermann: Die RadSTRATEGIE Baden-Württemberg ist auch die Grundlage für die Radverkehrsförderung der Grün-Schwarzen Landesregierung. Sie ist auf eine Laufzeit von zehn Jahren angelegt. Die baden-württembergische Landesverwaltung will mit gutem Beispiel vorangehen und bis zum Jahr 2040 weitgehend klimaneutral arbeiten. Wir als Verkehrsministerium unterstützen die Dienststellen des Landes bei der Förderung von gewerblichen E-Lastenpedelecs der Beschaffung von E-Bikes, Pedelecs und Lastenpedelecs. Aus Mitteln der Landesinitiative E-Mobilität wurden seit 2012 bereits 527 Elektro-Zweiräder (Pedelecs, Lastenpedelecs und E-Bikes) gefördert.

Eurobike 2017: Ein Dankeschön für die Cargobike-Kaufprämie.

Momentan ist eine Veranstaltung zur City-Logistik unter Einbeziehung des Themas Lastenfahrräder geplant. Dabei soll die Möglichkeit geprüft werden, das Thema mit dem Güterverkehrskonzept des Landes zu verbinden.

cargobike.jetzt: Der Bundesrat hatte die Bundesregierung bereits gebeten, eine stärkere Förderung von betrieblich genutzten „Zweirädern mit Elektrounterstützung“ zu prüfen und dabei auch eine Kaufprämie des Bundes ins Spiel gebracht. Wäre eine Jamaika-Koalition in Berlin dafür eine neue Chance?

Winfried Hermann: Ja, wenn’s mit Jamaika klappt.

[Anmerkung cargobike.jetzt: Fragestellung und Beantwortung erfolgte vor dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen]

Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) ist seit 2011 Minister für Verkehr in Baden-Württemberg. Zum ausführlichen Lebenslauf geht es hier. Im September 2015 war der bekennende Radfahrer Hermann mit dem ADFC Baden-Württemberg auf Cargobike-Tour in Stuttgart unterwegs.