Kaufprämien für Cargobikes – der Überblick

Seit Mai 2016 gibt es in Deutschland eine ökologisch zweifelhafte und sozial ungerechte Kaufprämie nur für E-Autos. Eine bundesweite Kaufprämie auch für eCargobikes fordern die Fahrradverbände ADFC, ZIV und VSF sowie der VCD und die AGFK Baden-Württemberg. Mancherorts sind Kaufprämien für Cargobikes bereits eingeführt oder angekündigt: Teils nur für Unternehmen und Institutionen, teils nur für Cargobikes mit E-Antrieb und jeweils mit unterschiedlichen Fördersummen – siehe tabellarischer Überblick unten.

Eine wichtige Ergänzung zur Kaufprämie ist die Förderung von Cargobike Sharing. Davon profitieren auch diejenigen, die nur gelegentlich ein Cargobike brauchen oder sich trotz Kaufprämie kein eigenes Cargobike leisten können oder wollen.

 —————————

Kaufprämien für Cargobikes in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Liste wird fortlaufend aktualisiert
Korrektur- und Ergänzungshinweise bitte an info@cargobike.jetzt

Wo? Seit/bis wann? Für wen?
E-Antrieb?
Förderhöhe Mehr
BRD
Baden-Württemberg Als Regelförderung seit September 2017 Unternehmen, Körperschaften des privaten Rechts, gemeinnützige Organisationen nur mit E-Antrieb (gilt auch für Lastenanhänger)  max 4.000 €

Info

Antrag

Berlin Umsetzung 2018 geplant Unternehmen, freiberuflich tätige Personen, gemeinnützige Einrichtungen nur mit E-Antrieb ? Hintergrund
Landkreis Grafschaft Bentheim Anfang 2017 gewerbliche NutzerInnen keine Angabe 500 € Infos
Region Hannover Seit Mai 2017, Budget inzwischen ausgeschöpft, Verstetigung angestrebt Firmen, Freiberufler, Genossenschaften, Stiftungen, Vereine mit und ohne E-Antrieb max 500 € ohne E, max 1000 € mit E (Gesamtbudget 28.000 €) Infos
Heidelberg seit 1. Nov. 2017 Privatpersonen mit und ohne E-Antrieb max 500 € mit E, max 300 € ohne E, max 100 € für Anhänger

Infos

Antrag

Mannheim seit Mai 2017 Unternehmen (KMU) nur mit E-Antrieb jeweils 1.000 € (Gesamtbudget 8000 €) Hintergrund
München seit April 2016 Unternehmen, gemeinnützige Organisationen, seit Jan. 2017 auch für Privatpersonen nur mit E-Antrieb max 1.000 € (bei Verschrottung Kfz bis zu 2.000 €) Antrag
Hintergrund
Regensburg seit Nov. 2016, erweitert seit  August 2017 gewerbliche und private NutzerInnen mit und ohne E-Antrieb max 400 € ohne E, max 1.000 € mit E Antrag
Saarland seit März 2017 Gebietskörperschaften, kommunale Unternehmen nur mit E-Antrieb max 1.500 € Antrag
Österreich
Bund bis Ende 2018, neue Fördersummen seit April 2017 Unternehmen, Gemeinden, Vereine mit und ohne E-Antrieb max 400 € ohne E, max 500 € mit E link
Graz seit 2011 (vorläufig bis Dez 2017) Unternehmen, Institutionen, Hausgemeinschaften mit und ohne E-Antrieb max  1.000 € link
Linz seit März 2017 Unternehmen, Organisationen, Privatpersonen mit und ohne E-Antrieb max 800 € ohne E, max 1.000 € mit E link
Lustenau seit Anfang 2015 Privatpersonen, Unternehmen, Vereine mit und ohne E-Antrieb 400 € ohne E, 600 € mit E link
Salzburg seit Jan. 2017 Privatpersonen mit und ohne E-Antrieb

max 300 €

(Gesamtbudget 15.000 Euro)

link
Steiermark seit Jan 2016, aktuell bis Dez. 2017 Privatpersonen, Unternehmen, Vereine mit und ohne E-Antrieb max 500 €

link

link

Wien März/April 2017, Budget innerhalb weniger Wochen ausgeschöpft Privatpersonen, Unternehmen, Vereine mit und ohne E-Antrieb max 800 € ohne E, max 1000 € mit E (Gesamtbudget 300.000 €) link
Schweiz
Kanton Basel-Stadt April-Sept. 2016, Budget ausgeschöpft Privatpersonen Mit und ohne E-Antrieb

max 1000 CHF

(Gesamtbudget 120.000 CHF)

link