Jacominas Enkel: „Lastenrad fahren ist ein großes Abenteuer“

Foto: Jacominas Enkel

Jacominas Enkel ist Jahrgang 1970, Fahrrad-Blogger und jetzt auch Cargobiker. Auf seinem Blog schreibt er, wie es dazu kam und gibt Tipps für Cargobike-Interessierte.

Wir trafen uns auf der Eurobike 2017 in der Blogger-Base. Bernd Hallmann aka Jacominas Enkel war begeistert von den Miniatur Cargobikes Cargoli, die ich dabei hatte und schrieb später darüber. Ein Cargobike wollte er sich schon vor einigen Jahren für den Kindertransport kaufen. Doch daraus wurde damals nix. Welches Cargobike ich ihm empfehlen würde, hat er mich später per Email gefragt. Meine übliche Antwort: Alles testen was geht!

Blogger-Treffen auf der Eurobike 2017: Radelmädchen, cargobike.jetzt und Jacominas Enkel

Jetzt am 7. Dezember kam eine neue Email von Bernd. Betreffzeile: „Die ersten 1.000 sind geknackt“. Inhalt: Ein link zur Geschichte rund um den Kauf seines eCargobikes und die ersten 1.000 Kilometer seit diesem Sommer. Der schöne Text beschreibt die persönliche Motivation hinter dem Cargobike-Kauf, das Reifen der Idee, die längere Modellauswahl und schließlich den Fahrspaß im Alltag. Bernds Text endet mit der Feststellung: „Lastenrad fahren ist ein großes Abenteuer.“

So bequem kann Einkaufen sein. Foto: Jacominas Enkel

Eine absolute Leseempfehlung für alle, die immer schon mal daran gedacht haben, vielleicht ein Cargobike kaufen zu wollen. Es lohnt sich! Auch wenn die eigenen Kinder keine Familienkutsche mehr brauchen und das Finden des passenden Modells manchmal ein wenig dauert.

Zum Text „Laden und Los“von Jacominas Enkel

Viel Spaß auf den nächsten 10.000 Cargobike-Kilometern, Bernd! Und eines Tages ja vielleicht mit Jacominas Ururenkel an Bord?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.