Prototyp Cargobike-Parkplätze in Berlin-Neukölln.

Prototyp Cargobike-Parkplatz in Berlin-Neukölln.

Berlin hat jetzt eine offizielle Planungsgrundlage für Cargobike-Parkplätze am Fahrbahnrad. Der Bezirk Neukölln errichtet bis Ende 2019 drei weitere Cargobike-Stellflächen.

Spiegel online hat letzte Woche groß berichtet: „Berlin nimmt Autos Parkplätze weg – für E-Scooter und Lastenräder„. Anlass war  der Erlass von „verbindliche[n] Planungsvorgaben sowohl für Lastenrad- als auch für E-Tretroller-Parkplätze“ durch die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. In deren Pressemitteilung vom 8. November 2019 heißt es:

Künftig können an allen Straßen mit zugelassener Höchstgeschwindigkeit bis Tempo 30, also auch an entsprechenden Abschnitten auf Hauptverkehrsstraßen, speziell für Lastenräder konzipierte Bügel auf gesicherten Parkflächen aufgestellt werden. Auch für das Abstellen von E-Tretrollern ist die Ausweisung von Abstellbereichen in mehreren Varianten möglich. Diese E-Scooter-Parkflächen sind, bei entsprechender Beschilderung, auch für Fahrräder nutzbar. Für beide neuartigen Parkflächen können die Bezirke Kfz-Stellplätze an der Fahrbahn umwandeln. […]

Auf einem Kfz-Stellplatz in Längsrichtung können je drei schräg gestellte Lastenfahrradstellplätze eingerichtet werden, gekennzeichnet mit Baken und gesondertem Parkschild [siehe Skizze unten]. Die Fahrradbügel für Lastenradparkplätze sind mit 35 Zentimeter deutlich kürzer als die herkömmlichen Fahrradbügel, weil Lastenfahrräder mehr Platz zum Rangieren benötigen.

Der Regelplan selbst steht bisher nur den 12 Berliner Bezirken zur Verfügung. Auf Nachfrage von cargobike.jetzt ergänzte die Senatsverwaltung zwischenzeitlich ihre Pressemitteilung um folgende Skizze aus dem Regelplan:

Bild: Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Vorreiter-Bezirk Neukölln

Der Berliner Regelplan basiert auf einem vom Bezirk Neukölln erarbeiten Konzept. Im Mai 2019 erhielt der Bezirk Neukölln dafür einen dritten Platz beim Deutschen Fahrradpreis. Im Juni weihte der Bezirk einen Prototypen der Cargobike-Parkplätze ein. Er liegt in einer neu eingerichteten Fußgänger*innenzone am Böhmischen Platz (siehe Titelfoto dieses Beitrags und Bericht über die Einweihung).

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) mit seinem Radverkehrsteam Christian Göttsche und Denise Schröter (v.l.n.r) bei Einweihung Cargobike-Parkplätze im Juni 2019.

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) mit seinem Radverkehrsteam Christian Göttsche und Denise Schröter (v.l.n.r) bei der Einweihung des Cargobike-Parkplatz-Prototypen im Juni 2019.

Zu den Abweichungen des Neuköllner Prototypen von der nun veröffentlichten Skizze aus dem Berliner Regelplan erhielt cargobike.jetzt folgende Auskunft aus dem Bezirksamt Neukölln:

„Die Länge des Lastenradparkplatz am Böhmischen Platz wurde auf zwei Stellplätze gekürzt damit die Fußgänger*innenquerungen frei bleiben. Grundsätzlich kann der Regelplan in der Länge (abhängig von der Anzahl der Stellplätze) variiert werden.

Die beiden Leitbaken wurden am Böhmischen Platz nicht benötigt, da es sich um eine Fußgänger*innenzone handelt.

Die Bügel am Böhmischen Platz sind entgegen der Fahrtrichtung angeordnet, weil auch hier die Richtung aufgrund der Fußgänger*innenzone nicht zwingend vorgegeben ist.

Der offizielle Regelplan des Senats lässt die Entscheidung für oder gegen eine zusätzlichen Bodenmakierung offen. Die Entscheidung der Ergänzung von Piktogrammen liegt in der Zuständigkeit der Bezirke. Wie beim Prototypen am Böhmischen Platz werden auch die weiteren geplanten Lastenradparkplätze in Neukölln mit Lastenradpiktogrammen auf dem Boden markiert.“

An folgenden drei Orten in Neukölln werden laut Bezirksamt aktuell weitere Cargobike-Parkplätze geplant:

Herrfurthplatz: 1 Kfz-Parkplatz = 2 Stellplätze da Senkrechtparken

Maybachufer 38 (bei den Supermärkten): 1 Kfz-Parkplatz = 2 Stellplätze da Senkrechtparken

Weichselstraße (am Weichselplatz): 1 Kfz-Parkplatz = 3 Stellplätze da Längsparken

Für Cargobike-Parkplätze mit Senkrechtparken gibt es im Berliner Regelplan keine Visualisierung. Ihre Umsetzung kann ab Mitte/Ende Dezember 2019 vor Ort in Neukölln besichtigt werden. Dann sollen die genannten drei Cargobike-Parkplätze fertig sein.

Auch wenn der Regelplan Lastenradparken nur ein Berliner Regelwerk ist. Anderen Städten steht es grundsätzlich frei ihn für eigene Cargobike-Parkplätze zu nutzen.


Hintergrund: