Hessen: 100 Prozent-Förderung für kommunales Cargobike Sharing

foto lastenrad verleih

Das Land Hessen bietet Kommunen eine Komplettförderung von Cargobike Sharing und Cargobikes für den kommunalen Fuhrpark. Auch private Lastenräder fördert die Landesregierung wieder.

Grundlage ist die hessische Klimaschutz-Richtlinie zur Förderung von kommunalen Klimaschutzprojekten. Für die Jahre 2021 und 2022 hat das Land Hessen dafür zusätzliche Mittel bereitgestellt und die Förderquote erhöht. In der Ankündigung des „Mehr-Klimaschutz-Programms“ heißt es:

Für Klima–Kommunen wird in den nächsten zwei Jahren eine 100 Prozent Förderung von Lastenradverleihsystemen über die Klima-Richtlinie möglich sein. Kommunen haben die Möglichkeit, Lastenfahrräder und Fahrräder für ein kommunales Verleihsystem anzuschaffen. Gefördert werden kann auch die erforderliche Ladeinfrastruktur und die dazugehörigen Abstellanlagen. Daneben kann auch die Anschaffung von Fahrrädern für den innerkommunalen Gebrauch, z.B. als Diensträder oder Transportmöglichkeit, und für den Einsatz im städtischen Fuhrpark gefördert werden.

Die 100 Prozent Förderung gilt für die bereits über 250 hessischen „Klima-Kommunen„. Andere hessische Kommunen erhalten „nur“ 80 Prozent Förderung. Die maximale Fördersumme beträgt 400.000 Euro.

Auch eine neue Förderrunde für private Cargobikes ist im „Mehr-Klimaschutz-Programm“ angekündigt:

Das im letzten Jahr erfolgreich gestartete Förderprogramm für Lastenräder und –anhänger mit und ohne Elektroantrieb für Bürgerinnen und Bürger wird in diesem Jahr neu aufgelegt: Rund 1 Million Euro stehen bereit, um den Umstieg vom Auto auf klimafreundliche Alternativen zu unterstützen. Lastenräder sind praktisch, emissionsfrei und dank des Förderprogramms für immer mehr Menschen erschwinglich.
Hinweis: Die zweite Förderrunde wird frühestens im Juli starten.

Im bundesweiten Kaufprämien-Überblick gibt’s den Link zum Förderprogramm und zur Antragstellung.

100 Prozent Förderung von Sharing Angeboten ist der Knaller!

Die landesweite Kaufprämie in Hessen ist mit einer Million Euro Budget vergleichsweise klein. Die Stadt Köln zum Beispiel hat 2019/2020 insgesamt 2,5 Millionen Euro für eine Cargobike-Kaufprämie bereitgestellt.

Aber die 100 Prozent Förderung für kommunale Cargobike Sharing-Angebote ist natürlich der Knaller! Sie ist auch sozial gerechter als eine Förderung von privaten Lastenrädern. Denn ein kommunales Sharing-System ermöglicht auch denen, die sich kein eigenes Modell leisten können oder wollen, Lastenräder kostengünstig zu nutzen. Getreu dem Motto Cargobikes4All!

Jetzt liegt es an den hessischen Kommunen, die Förderung zu nutzen. Details gibt es auf der Infoseite des hessischen Umweltministeriums zur Klimaschutz-Richtlinie. Und hier mehr von cargobike.jetzt über Cargobike Sharing:

Last not least: Das Land Hessen ist auch Hauptpartner der 2. Nationalen Radlogistik-Konferenz. Die Fachkonferenz und Leistungsschau der urbanen Logistik mit Lastenrädern findet am 28./29. September in Frankfurt am Main statt. Ausrichter ist der Radlogistik Verband Deutschland e.V. (RLVD), cargobike.jetzt organisiert die Konferenz. See you in Frankfurt!

Baner 2. Nationalke Radlogistik-Konferenz, 2021 in Frankfurt/M

Teilen?

DatenschutzImpressum