ZIV-Marktdaten: Rekordwachstum von 62 Prozent bei Lastenrädern

Im Jahr 2021 wurden 167.000 Lastenräder in Deutschland verkauft. Ein Wachstum von 62 Prozent*! Das ergeben die neuen Marktdaten des Zweirad-Industrie-Verband (ZIV).

Der Verband der Fahrradindustrie präsentiert jährlich im März Daten zur Entwicklung des deutschen Fahrradmarktes. Dazu gehören Zahlen zu Produktion, Import/Export und Verkauf. Seit den Marktdaten für 2016 schlüsselt der ZIV E-Lastenräder als eigene Modellgruppe auf. Ab 2018 gibt es auch eine separat Angabe zu Lastenrädern ohne E-Antrieb.

Jetzt hat der ZIV seine Daten zum Fahrradmarkt für 2021 vorgestellt. Demnach konnte die Fahrradbranche mit 4,7 Millionen verkaufter Fahrräder den Rekordwert von 5,04 Millionen aus dem Vorjahr nicht ganz halten. Der Absatz von Fahrrädern ohne E-Antrieb sank um 13 Prozent. E-Bike-Verkäufe stiegen nur moderat um drei Prozent nach 43 Prozent im Vorjahr.

Lastenräder dagegen glänzen mit Rekordwachstum: Die Verkäufe stiegen 2021 auf 167.000. Das bedeutet gegenüber 2020 mit 103.000 verkauften Modellen ein Wachstum von 62 Prozent*!

Im Vorjahr lag das Wachstum bei Lastenrädern laut ZIV noch deutlich geringer. Sie stiegen 2020 um 35 Prozent von 76.000 auf 103.000. (-> cargobike.jetzt-Beitrag zu den ZIV-Marktdaten 2020)

Rolle E-Antrieb

Erstaunlich an den ZIV-Marktdaten ist das überdurchschnittlich starke Wachstum bei Lastenrädern ohne E-Antrieb. In den zwei Jahren von 2018 bis 2020 stiegen deren Verkäufe laut ZIV nur von 20.900 auf 25.200. In den aktuellen Marktdaten gibt es nahezu eine Verdoppelung in einem Jahr auf 47.000. Das verwundert. Denn immer mehr Lastenrad-Hersteller bieten gar keine Modelle mehr ohne E-Antrieb an.

Der Anteil der E-Lastenräder an allen verkauften E-Bikes liegt dank des Rekordwachstums inzwischen bei sechs Prozent (zuvor vier Prozent). Das heißt, etwa jedes 17. verkaufte E-Bike in Deutschland war 2021 ein E-Lastenrad.

Marktdaten auch für Anhänger?

Erstmalig äußert sich der ZIV in den Marktdaten auch zu Fahrradanhängern. In der oben gezeigten Folie mit den stark steigenden Verkaufszahlen von Lastenrädern heißt es am Rand:

Ähnlich entwickeln sich Fahrradanhänger und andere Transportmöglichkeiten rund ums Fahrrad.

Schade, dass es dazu (noch?) keine konkreten Zahlen gibt.

Weiterführendes


* Editorische Notiz: In der anfänglichen Version des Beitrag gab es einen Rechenfehler bei der Berechnung des Marktwachstums. Der Anstieg von 103.000 auf 167.000 Verkäufe entspricht 62 Prozent.



Teilen?

DatenschutzImpressum