Potenziale & Marktgröße von Lastenrädern

Potenziale & Marktgröße von Cargobikes

Wie viele Fahrten mit Autos oder Vans können auf Cargobikes verlagert werden? Wie entwickelt sich der der Markt für Cargobikes? Hier gibt es relevante Potenzialstudien und Daten zur Marktentwicklung.


Potenziale von Cargobikes

Wie groß ist das Nutzungspotenzial von Lastenrädern? Wie viele private und/oder gewerbliche Transporte mit Autos oder Vans können durch Cargobikes ersetzt werden? Hier gibt es wichtige Studien dazu.


Europäische Cyclelogistics-Studie (2013)

Laut Studie des EU-geförderten CycleLogistics-Projekts können mit Cargobikes und Lastenanhängern 51 Prozent aller motorisierten Transporte in europäischen Städten auf Fahrräder verlagert werden. Das sind Transporte bis 5 km Länge und 200 kg bzw. 1 m³ Zuladung. 69 Prozent davon sind private und 31 Prozent gewerbliche Fahrten.

grafik lastenrad potential

Die EU-Verkehrsminister haben 2015 in einer gemeinsamen Erklärung auf die CycleLogistics-Studie Bezug genommen und erklärt: “more than half of all motorized cargo trips in EU cities could be shifted to bicycles”.


DLR-Studie WIV-Rad (2016)

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums die Potenziale von Cargobikes speziell im Wirtschaftsverkehr in Deutschland untersucht. Die „Untersuchung des Einsatzes von Fahrrädern im Wirtschaftsverkehr (WIV-RAD)“ kommt bei Transporten bis 50 kg auf ein Verlagerungspotential von acht bis 22,6 Prozent.

Tabelle Potenziale Lastenräder Wirtschaftsverkehr
© DLR

Die 124seitige Studie wurde 2016 von der damaligen Staatssekretärin Dorothe Bär (CSU) prominent vorgestellt.


Fahrradmonitor – zweijährlich

Alle zwei Jahre veröffentlicht das deutsche Bundesverkehrsministerium den Fahrradmonitor mit Daten zur Fahrradnutzung in Deutschland. Er basiert auf einer vom SINUS-Institut durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 14-69jährigen Privatpersonen. Seit 2017 enthält die Umfrage auch Fragen zu Cargobikes.

Quelle: Fahrrradmonitor 2019, Sinus-Institut/BMVI

Der Vergleich der Umfrageergebnisse von 2017 und 2019 zeigt ein steigendes Interesse:

  • Die Bekanntheit von Cargobikes stieg von 38 auf 52 Prozent.
  • Das Kaufpotential stieg von 7 auf 10 Prozent.
  • Die Nutzungsbereitschaft von Cargobike-Leihsystemen stieg von 16 auf 21 Prozent.

Marktgröße

Der Markt für Cargobikes wächst schnell. Die Erfassung der Marktgröße wird jedoch durch zwei Faktoren erschwert:

  • Lastenräder und E-Lastenräder mit Pedelec25-Antrieb unterliegen keiner Zulassungs- und Versicherungspflicht. Somit gibt es – anders als bei Kraftfahrzeugen – keine zentrale Erfassungsmöglichkeit.
  • Es gibt keine verbindliche Definition für Lastenräder. Manche bezeichnen bereits klassische Fahrräder mit stabilerem Gepäckträger als Cargobike. Eine engere Cargobike-Definition würde eine vom klassischen Fahrrad deutlich abweichende Rahmenkonstruktion verlangen.

Wichtige Daten zu Größe und Wachstum des Cargobike-Marktes liefern der deutsche Zweirad-Industrie-Verband und das europäische CityChangerCargoBike-Projekt.


ZIV-Marktdaten – jährlich

Der deutsche Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) veröffentlicht jährlich Marktdaten zum Fahrradmarkt in Deutschland – basierend auf Angeben seiner Mitgliedsunternehmen und qualifizieren Schätzungen. Seit 2016 schlüsseln diese Marktdaten eCargobikes und seit 2019 auch Cargobikes ohne E-Antrieb als eigenständige Modellgruppen auf.

Martgröße Cargobikes ZIV
Cargobike-Verkäufe in Deutschland nach ZIV-Marktdaten, Grüne: mit E, rot: ohne E. Grafik: cargobike.jetzt

Von 2016 bis 2020 stieg demnach die Anzahl verkaufter eCargobikes von rund 15.000 auf rund 78.000. Das jährliche Marktwachstum lag zwischen 40 und 80 Prozent. Hinzu kamen im Jahr 2020 geschätzt 25.200 verkaufte Cargobikes ohne E-Antrieb. Ingesamt wurden 2020 damit in Deutschland rund 103.000 Cargobikes verkauft.


European Cargo Bike Industry Survey – jährlich

Das EU-geförderte CityChangerCargoBike-Projekt (CCCB) führt seit 2020 – koordiniert von cargobike.jetzt – die European Cargo Bike Industry Survey durch.

An der 2. Umfrage im Mai/Juni 2021 nahmen 38 Cargobike-Hersteller teil. Dabei haben sie in einem anonymen Online-Formular ihre jährlichen Cargobike-Verkäufe in Europa für die Jahre 2019 und 2020 angegeben. Hinzu kommt eine Schätzung für das Jahr 2021.

Das Wachstum der Verkäufe lag bei den Umfrage-Teilnehmern im Jahr 2020 bei 38,4 Prozent im Vergleich zu 2019. Ihre Schätzung für das Jahr 2021 liegt bei plus 65,9 Prozent.

Die vollständigen Ergebnisse der European Cargo Bike Industry Survey finden Sie auf der CCCB-Projektseite via Button unten. Eine jährliche Wiederholung der Umfrage ist geplant.


Teilen?

DatenschutzImpressum