Fahrrad-Monitor 2021: neue Daten zum Lastenrad-Boom

Lastenrad Sharing
Foto: sigo GmbH – Nady El-Tounsy

Der repräsentative Fahrrad-Monitor sieht über acht Millionen potenzielle Lastenrad-Käufer:innen in Deutschland. Über doppelt so viele interessieren sich für Cargobike Sharing.

Es war eine der letzten Amtshandlungen von „Fahrradminister“ Andreas Scheuer: Die Vorstellung des neuen Fahrrad-Monitors im Dezember. Dieser

erhebt alle zwei Jahre das subjektive Stimmungsbild der Radfahrenden in Deutschland. Dafür werden im Rahmen einer repräsentativen Online-Studie Bürgerinnen und Bürger zwischen 14 und 69 Jahren im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums befragt.

Fahrrad-Monitor 2021, Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH

Seit 2017 enthält die vom Sinus-Institut durchgeführte Befragung auch Fragen zu Lastenrädern. Zwar wird es nirgends explizit erwähnt, aber Methodik und Fragen des Fahrrad-Monitor zielen vor allem die private Fahrradnutzung. Dementsprechend beziehen sich auch die Ergebnisse zu Lastenrädern vor allem auf privat genutzte Lastenräder. Hier folgt ein Vergleich der Lastenrad-spezifischen Ergebnisse im Fahrrad-Monitor 2017, 2019 und 2021. Dabei geht es um Bekanntheit und Kaufinteresse, die Nutzung von Sharing-Angeboten und Argumente gegen Lastenräder.

Bekanntheit steigt von 38 auf 63 Prozent

Folgende Definition von Lastenrad haben die Befragten angezeigt bekommen:

„Das Lastenrad ist ein Fahrrad, das der Beförderung von Lasten oder Personen dient. Je nach Einsatzzweck befindet sich der Korb/die Kiste im Sichtfeld des Fahrenden oder im hinteren Bereich des Fahrrads. Je nach Bauweise sind diese Räder mit zwei oder drei Rädern ausgestattet.

Siehe „Fragen an die Studienautoren“ in cargobike.jetzt-Beitrag von 2017

Die anschließende Frage „Haben Sie schon einmal von Lastenrädern gehört?“ beantworteten im Fahrrad-Monitor 2017 erst 38 Prozent der Befragten mit ja. 2017 waren es bereits 52 Prozent und 2021 nun 63 Prozent. Der zusätzliche Anteil derjenigen, die bereits ein Lastenrad nutzen stieg zwischen 2019 und 2021 von einem auf zwei Prozent. Hochgerechnet auf die Gesamtheit aller knapp 60 Millionen in Deutschland lebenden 14 bis 69jährigen sind das fast 1,2 Million Lastenrad-Nutzende.

Lastenrad Bekanntheit Fahrrad-Monitor 2021
Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.

8,4 Millionen potenzielle Käufer:innen

Auf die Frage „Könnten Sie sich generell vorstellen, ein Lastenrad anzuschaffen?“ antworteten 2017 erst sieben Prozent mit ja. 2019 waren es zehn Prozent, 2021 sind es nun zwölf Prozent. Hochgerechnet auf die knapp 60 Millionen in Deutschland lebenden 14 bis 69jährigen sind das rund sieben Millionen potentielle neue Lastenrad-Käufer:innen. Hinzu kommen noch die fast 1,2 Millionen Lastenrad-Nutzer:innen, die erfahrungsgemäß früher oder später Interesse an einem neuen oder zweiten Lastenrad haben dürften. Macht zusammen über acht Millionen potenzielle Lastenrad-Käufer:innen in Deutschland!

Kaufpotential Lastenraeder Fahrrad-Monitor 2021
Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.

Fast eine Million erklärte Kaufwillige

27 Prozent aller Befragten gaben 2021 an, in den nächsten 12 Monaten sicher oder vielleicht ein Fahrrad kaufen zu wollen. Davon wollen sechs Prozent (2017: 3%, 2019: 5%) „aller Voraussicht nach“ ein Lastenrad kaufen. Übertragen auf die Gesamtheit aller Befragten sind das 1,62 Prozent. Bei fast 60 Millionen in Deutschland lebenden 14 bis 69jährigen sind dies über 940.000 Personen die innerhalb des nächsten Jahres ein Cargobike kaufen wollen! Allerdings: Eine erklärte Kaufabsicht und ein tatsächlicher Kauf sind zwei Paar Schuhe. 2020 wurden laut Zweirad-Industrie-Verband in Deutschland etwa 103.000 neue Cargobikes verkauft.

Lastenrad-Kaufwillige, Fahrradmonitor 2021
Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.

Großes Interesse an gebrauchten Lastenrädern

Eine interessante neue Frage im Fahrradmonitor 2021 ist die Unterscheidung des Kaufinteresses in Neukauf und Kauf eines gebrauchten Rades. Bei keinem anderen Fahrradtyp ist das Interesse am Gebrauchtkauf so hoch wie beim Lastenrad: 35 Prozent der erklärten Kaufwilligen wollen ein gebrauchtes Lastenrad kaufen, 41 Prozent wollen ein neues Modell kaufen, der Rest ist unentschlossen. Im Schnitt aller Fahrradtypen liegt das Interesse an einem gebrauchten Modell lediglich bei 14 Prozent.

Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.

Interesse an Cargobike-Sharing über doppelt so groß wie Kaufinteresse

28 Prozent aller Befragten können sich laut Fahrrad-Monitor 2021 vorstellen, ein Lastenrad-Leihsystem zu nutzen. 2019 waren es erst 21 Prozent, 2017 nur 16 Prozent. Die 28 Prozent potentiellen Nutzer:innen von Cargobike Sharing sind mehr als doppelt so viel wie die zwölf Prozent potentiellen Käufer:innen!

Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.

Das gesteigerte Interesse an Lastenrad-Leihsystemen geht einher mit einem deutlich wachsenden Angebot. Die cargobike.jetzt-Städteliste umfasst inzwischen 137 deutsche Kommunen mit 167 Cargobike Sharing-Angeboten. Am 18./19. Mai 2022 organisiert cargobike.jetzt die erste europäische Cargobike Sharing-Fachkonferenz in Köln.

Das eigene Auto bleibt größtes Argument gegen ein Lastenrad

Die Befragten, die kein Interesse an Lastenrädern äußerten wurden im Fahrrad-Monitor seit 2019 nach ihren Gründen gefragt. Mit 61 Prozent bleibt 2021 das eigene Auto das wichtigste Argument gegen die Anschaffung eines Cargobikes! 2019 waren es 60 Prozent. 36 Prozent halten Lastenräder für „zu sperrig und unhandlich“ (2019: 34 %), 29 Prozent haben „keine Abstellmöglichkeit“ (2019: 28 %) und unveränderte 27 Prozent haben Skepsis gegenüber dem Personentransport auf Lastenrädern. Erst danach kommt mit unverändert 24 Prozent das in der öffentlichen Diskussion stark im Vordergrund stehende Argument, Lastenräder seien zu teuer.

Argumente gegen Lastenreader, Fahrradmonitor 2021
Fahrrad-Monitor 2021. © Copyright Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg.


Editorische Notiz: Einige abgeleitete Werte in dem Beitrag wurden am 24. Januar 2022 leicht präzisiert. Zuvor war von einer Gesamtheit von rund 60 Millionen in Deutschland lebenden 14-69jährigen ausgegangen. Tatsächlich liegt ihre Anzahl bei 58,23 Millionen. Dementsprechend ist z.B. die Gesamtheit der Kaufinteressierten geringfügig niedriger.


Teilen?

DatenschutzImpressum